„Kreativität ist nicht der Besitz eines besonderen Talents. Es ist die Bereitschaft zu spielen.“ John Cleese

Donnerstag, 1. Juni 2017

Materialrevue: Frottee

Zum Monatswechsel rufen Maika und Janet dieses Jahr immer zur Materialrevue auf.


Dieses mal ging es darum, sich mit dem Material Frottee zu befassen. Paßt bei mir grade sehr gut, da bei Babykleidung oder -accessoires immer mal was mit Frottee dabei sein kann. Ist zwar etwas fusselig beim Auschneiden und Nähen, aber auf der Schneidematte kann man das gut auf ein Häuflein zusammenschieben. Nur die NähMa muß man hinterher entfusseln und den Babybauch auch ;-). Mit Fusselrolle und Staubi aber kein Problem.

Eigentlich habt ihr die Sachen auch schon gesehen, aber ich zeige sie hier nochmal zusammen:

Die Spucktücher für die Schulter, eines davon hat eine Frotteerückseite. Ich möchte erst ausprobieren, ob Molton oder Frottee angenehmer ist bzw. Musselin oder Jersey vorne. Vielleicht ist auch Frottee vorne besser, da der Sabber dann besser hängenbleibt und nicht abläuft *hihi - keine Bilder*...


Ein Bäuchleinkissen darf ja auch nicht fehlen, drinnen mit Lavendel zum Beruhigen und Kirschkernen zum Warmmachen. So ist es schön leicht und nicht so schwer wie mit Dinkel.


Aus einem alten Handtuch hatte ich Waschlappen geschnitten. Die will ich statt Feuchttücher verwenden. Ist doch etwas nachhaltiger und produziert nicht soviel Müll. Kann man ja auch prima naß in einem Döschen mitnehmen und die schmutzigen anschließend in einen Wetbag stecken unterwegs. Oder falls ein Waschbecken vorhanden ist, auch gleich auswaschen.

So, dann schau ich mal, was die anderen so präsentieren :-).

Endlich Sommer! Eigentlich toll, aber für eine Hochschwangere mit Lipolymphödem etwas beschwerlich. Entweder ohne Kompression und die Beine und Füße schwellen an und werden ganz prall und schmerzhaft oder ich trage brav meine Strümpfe und schwitze eben. So hilft aber mal eine Wanne kaltes Wasser oder eben im Haus bleiben. Läßt sich aber nicht immer vermeiden. Tja, muß ich wohl durch...



Hier noch Babybauchfotos der letzten Woche. Am Dienstag war ET, aber die junge Dame findet es noch zu gemütlich in ihrer Einzimmerwohnung all inklusive. ;-) Nino hatte ich damals aber auch erst ET+9 bekommen. Raus kommen sie alle, sagen viele. Oder: Sie macht sich noch hübsch. Manche meinen auch: die bleibt drin, bis sie 18 ist!
Was kennt ihr für Sprüche?


 Ein bißchen Spaß muß sein ;-)
 Und aktuell zum Wochenwechsel am Dienstag:

Herzlichst, eure Mel

Mittwoch, 24. Mai 2017

MMM

Falls ihr mich gestern vermißt habt, nein, das Baby ist noch drin. Aber ich war zum Kontrolltermin. Alles gut soweit, im Prinzip kann es jeden Tag losgehen.
Nachher geh ich noch zur Akupunktur, da werden ja auch ein paar Weichen gestellt und vorbereitend ein paar Nadeln gepiekst. In den kleinen Zehen ist der Einstich am fiesesten...

Lange hab ich beim MMM nichts mehr gezeigt. Von daher paßt das ja mal heute ganz gut!
Da ich noch Stillshirts für den Sommer brauchen kann, hab ich wieder ein Lagenlook-Shirt wie hier genäht, allerdings ärmellos. Die Ärmel hab ich genauso wie den überlappenden Ausschnitt mit einem Beleg versehen.

Hier sieht man ganz gut das Innenleben, das untere Teil ist innen mit Framilon gestrafft.

Und wie sich das gehört, auch mal angezogen. Wegen dem Babybauch hab ich es einfach noch etwas verlängert. Der Bauch ist ja nach der Geburt auch nicht gleich weg.

Auch für mich bzw. als bequeme Hose in der Klinik und natürlich danach, hab ich mir nochmal eine überknielange Pukka Hose von Näähglück wie hier in lang genäht. Sie hat so tolle geräumige Taschen!

Kommen wir wieder zu Babysachen. Momentan ist Musselin ja voll aktuell zum Vernähen und nicht nur als Sabbertuch. Irgendwo hatte ich mal diese Babybloomer-Höschen gesehen und fand das auch voll niedlich! Das SM gibt es bei creativaatelier.com, auch wenn ich die Sprache nicht kann, die Bilder waren aussagekräftig genug und es hat gut funktioniert.
Außen also mit Musselin und innen mit niedlichem Schafsjersey.

Aus dem gleichen Musselin ist doch noch ein Sabberlatz entstanden.

Zwischendurch durfte ich noch Ninos erstes Schwimmabzeichen an die Badehose nähen! Und ich denke, nach dem Delfin ist das Seepferdchen auch nicht mehr weit und dann ist erstmal Sommerpause.

Aus dem niedlichen Entchen-PUL ist noch eine etwas größere Wetbag für die Stoffwindeln unterwegs entstanden. Einfach frei Schnauze...

Die Schulter-Spucktücher hab ich nun auch schon öfters gesehen. Zwei hab ich mal ganz flott genäht. Einmal mit Musselin und Frottee und einmal mit Jersey und Molton. Mal sehen, was besser ist.
Ganz schön groß, oder?

Zum guten Schluß noch ein paar Bauchbilder der 39.Woche:


Herzlichst, eure Mel

Ab zu
Blogsommer,
Musselin-Linkparty,
Sew Mini,
Made4girls,
Crealopee,
Kiddikram,
Kugelbauch und
Nähfroschs kostenloser Schnittmuster Linkparty.

Dienstag, 16. Mai 2017

Kindersachen

Die 10jährige Tochter meiner lieben Yogalehrerin hat mich gefragt, ob ich mit ihr ein bißchen nähen üben kann. Sie hat Weihnachten eine Nähmaschine bekommen. In Nähkursen hatte sie schon Taschen genäht. Aber Kleidung noch nie. So hab ich ihr verschiedene Schnittmuster mitgebracht als Auswahl und sie entschied sich für den Little Short Pully von LinKim.
So übte ich mit ihr erstmal, das Schnittmuster zusammenkleben, die Größe finden und die Nahtzugabe/Saumzugabe dazuzumalen und dann auszuschneiden. Danach dann, wie man den Stoff in den Bruch legt und (mühsam mit einer stumpfen Papierschere) drumherum schneidet. Da war der schwere Tacker als Gewicht sehr hilfreich.  Der Stoff war aber auch fies flutschig, so hab ich ihr das Ausschneiden abgenommen.
Auch beim Nähen gab es Probleme mit dem dünnen Glitschi-Stoff und auch das Garn macht Spirenzchen und riß immer mal wieder. So konnte sie immer wieder das Einfädeln üben. Aber wo lernt man am besten? Bei Problemen ;-). Einiges hab ich ihr noch abgenommen, wie die Ärmel annähen und das Halsbündchen. Aber die graden Strecken hat sie schon sehr gut gemeistert und hat am Ende sogar das Tempo gesteigert.
Wie sie strahlt über ihren selbstgemachten Short Pulli (ok, wegen der Temperaturen haben wir Kurzarm gewählt), könnt ihr selber sehen:
Da sie sich noch ein Bügelbildchen gewünscht hat, hab ich noch meinen Plotter bemüht und ein bißchen gebastelt. Die Ursprungsdatei war aus google (Keep calm and carry on - ist aber frei verwendbar), ich hab also das carry on abgeschnitten. Die Farbe kann sie selber wählen.

Nino hatte sich mal im Stoffladen den Sternchenstoff ausgesucht. Nach mehrmaligem Nachfragen bin ich endlich dazu gekommen, das gewünschte Sternenshirt zu nähen.

Genommen hab ich wieder das bewährte Raglanshirt von Klimperklein. Nur vorne hab ich aus dem Ausschnitt einen V-Ausschnitt gemacht. Ein klein bißchen zum V geschnitten und das Bündchen innen einfach mit einer graden Naht etwas abgenäht.

Dazu hab ich ihm gleich noch ein Dinoshirt genäht. Hab beide schon in Gr. 122 genäht, sind noch minimal zu groß. Er ist ja erst 1,14m groß. Aber wie man oben auf dem Bild sieht, fällt es lediglich bei der Länge noch auf.


Da ich trotz Suchen unser Babywärmekissen nicht mehr finde (Nino hat es echt so gut versteckt, daß er selber nicht mehr weiß, wo er es hinhat), dachte ich, ist doch auch schnell selber genäht. Kirschkerne und Lavendel hatte ich und habe es damit gefüllt.
Hinten ist noch kuscheliger Frottee.
Ich weiß noch, wieviel Bauchweh Nino als Baby hatte. Da ist so ein Bäuchleinwärmer genau richtig.

Bauchfotos dürfen ja auch nicht fehlen:
Noch 2 Wochen, so langsam wird es spannend, wann sich unser Bauchmausi aus ihrer Einzimmerwohnung raustraut ;-).

Herzlichst, eure Mel

Ab zu
Creadienstag,
HOT,
Dienstagsdinge,
Sternenliebe,
Sew Mini,
Made4girls,
Made4Boys,
Crealopee,
Kiddikram und
Nähfroschs kostenloser Schnittmuster Linkparty.



Dienstag, 9. Mai 2017

Creadienstag mit Tasche

Wieder ist eine Woche rum. Das Ziel ist vor Augen, nun wäre es keine Frühgeburt mehr. Aber keine Angst, es gibt noch keine Anzeichen, daß es losgeht. Ich hoffe, diese Woche geht noch gut herum. Am Samstag feiert nämlich eine liebe Freundin ihren runden Geburtstag. Aber da sie hier nicht mitliest, kann ich unbesorgt mein Geschenk für sie posten.

Es wurde von der farbenmix-Taschenspieler-CD die Zirkeltasche. Außen hab ich Kunstleder verwendet. Das wollte ich schon lange mal machen. Klappte aber sehr gut und war gut zu vernähen. Auf die Klappe hab ich eine Pusteblume von Rock-Queen gestickt. Pusteblumen finden sich auch im Innern wieder. In die Klappe hab ich noch ein Schlüsselband eingearbeitet. Der Reißverschluß ist nicht ganz wie in der Anleitung, da ich keinen EndlosRV benutzt habe, sondern einen aus meinem Sortiment. So hängen die Zipper halt nicht in der Mitte, sondern außen. Find ich aber auch gar nicht schlecht, dann fällt einem nicht gleich alles entgegen beim Öffnen. Statt Klett hab ich einen Magnetknopf genommen, sieht bei Leder irgendwie edler aus.





Außerdem hab ich noch zwischendurch eine Babyleggings Gr. 56 aus dem Buch von Pauline Dohmen (Klimperklein) genäht:

Aus einem alten Handtuch hab ich ein paar einfache Waschlappen gemacht. Wieder mal gute Resteverwertung.

Nino hatte sich vor kurzer Zeit den tollen weichen Dinostoff und das passende Bündchen ausgesucht und wollte Shirt und Hose. Die Hose kommt demnächst hoffentlich noch, aber das Shirt hab ich geschafft. Es ist wieder mal ein Trotzkopf von Schnabelina geworden. Ich hab es auf Gr. 122 vergrößert. In 116 hat er schon so viele. Ist halt noch etwas groß, aber er kann es über einem Langarmshirt schon gut tragen. Ich finde, beim Trotzkopf kommt das Bündchen gut zur Geltung.

Hmm, ich hoffe, es sieht nicht zu doll nach Schlafanzug aus? Aber Nino war glücklich und hatte es schon im Kindergarten an.

Psst, das hier ist noch geheim. Zumindest für Nino.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß das neue Geschwisterchen auch was für das große Geschwisterkind was "von seiner Bauchreise" mitbringt. Nicht als Entschuldigung im Voraus fürs etwaige Entthronen gedacht, sondern einfach als liebe Begrüßung und "Hallo, hier bin ich".
Ich hab mir lange Gedanken gemacht und wollte auch nichts Teures oder so. Sollte ja nur symbolisch sein. Schließlich kam ich auf das strahlende Sonnen- (oder auch Sternen-) kissen. Tagsüber halt Sonne, nachts der Kuschelstern, oder so... Gestopft habe ich es mit Stoffresten, somit ist auch wieder etwas Platz im Resteeimer ;-). Außen ist kuscheliger Fleece.
Nino bringt der neuen Erdenbewohnerin dann eine Spieluhr in einem Plüschwalbauch mit, die LaLeLu spielt.
Habt ihr das auch so gemacht und was gab es bei euch?

Am Samstag waren Nino und ich beim Friseur. Er wollte einen coolen Zickzackschnitt haben.
Und ich eine pflegeleichtere Länge. Ja, ich habe lange überlegt, ob ich mich von den langen Haaren trenne. Aber wächst ja wieder und meine Haare wachsen eh schnell. Mit Baby sind sie aber leichter zu pflegen, da bei den langen Haaren waschen und trocknen immer ewig gebraucht hat.

Zum Abschluß wieder Bauchbilder. Schon mit den kürzeren Haaren. Und wie gefällt's euch? Wieder wachsen lassen? ;-)



Herzlichst, eure Mel

Ab zu
Creadienstag,
HOT,
Dienstagsdinge,
Sternenliebe,
Wir machen klar Schiff,
Upcycling,
Sew Mini,
Made4girls,
Made4Boys,
Crealopee,
Kiddikram und
Taschensammlung.


Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...